Erleben Sie hautnah die
bedrückende Welt eines Bunkers

Bunker-Museum

eine der größten Ausstellungen zum deutschen zivilen Luftschutz im zweiten Weltkrieg 

Dieser Bunker ist ein Unikat ! In den Kellerkatakomben des Betonkolosses sieht es aus wie 1940. Alles wurde wieder original eingerichtet und bis ins Detail rekonstruiert. In den vielen kleinen Zellen ist das Leben der Schutzsuchenden von damals zu sehen. Hier können Sie die bedrückende und beengte Welt hautnah unter dem Dröhnen der Bombeneinschläge erleben. Lassen Sie sich zurückversetzen in eine Zeit von Todesangst, Bombeneinschlägen und Sirenen. Tauchen Sie ab in die Verdunkelungsatmosphäre des zweiten Weltkriegs.

Dieses unbequeme Mahnmal ist ein sogenannter “Luxus”-Bunker mit seltenem Notstromaggregat, riesiger, restaurierter Lüftungsanlage, die man auf Wunsch auch anwerfen kann, mit einer imposanten Auer-Filteranlage gegen Gasangriffe, die als “Rolls Royce” ihrer Zeit galt, ungewöhnlicher Heizungsanlage, Notküche, Sanitätsraum, wo Frauen ihre Kinder unterm Bombenhagel bekamen und sogar mit eigenem Brunnen, der die Menschen hier wochenlang autark überleben ließ.

Sie können zudem eine Ausstellung mit Original-Exponaten aus der schlimmsten Zeit der deutschen Geschichte an der Heimatfront sehen: von der Mütze des Bunkerwarts über Auszeichnungen des RLB, von Gasschutzjäckchen für Kleinkinder und deren Spielzeug bis zum Bunkertelefon, von Granat- und Bombensplittern bis hin zu großen Original-Aufnahmen der Allierten während der Luftangriffen auf Hagen.

In den Gängen finden Sie zahlreiche Exponate zum Anfassen: sie können selber an der Luftschutzsirene drehen, beim Bunkerwart klingeln, einen alten Luftschutzhelm aufsetzen oder die Morsetaste der Luftschutzhelfer probieren uvm.

Zudem haben wir einen “Nachspürraum”, der Ihnen ermöglicht, die beklemmende Atmosphäre in den kleinen Zellen mit einer Gruppe von bis zu 20 Personen einmal nachzuempfinden.

Darüberhinaus zeigt das Museum ein Original-Fliegerbombe und die absolute Rarität einer V2-Raketenspitze – die Vergeltungswaffe Hitlers -, die mit Hagener Batterien aus den Akkumulatorenwerken (spätere Varta) betrieben wurde.

In unserem Präsentationsraum können Sie Filme zu den Bombenangriffen auf Hagen oder über den Luftschutz von damals in Original-Aufnahmen anschauen oder den Raum auch für eigene Medien oder Vorträge nutzen.

Zudem steht Ihnen unser Bunker-Café im Ambiente der Vorkriegsjahre und Wirtschaftswunder-Ära für Veranstaltungen mit bis zu 35 Personen zur Verfügung.

Führungen buchen

Buchen Sie bequem und einfach übers Internet 


Fliegeralarm im dunklen Bunker

Hier erleben Sie den Bunker von seiner spannendsten Seite:

Zu Beginn erhalten Sie in einer kleinen historischen Einführung interessante Informationen zum damaligen Leben im Bunker gespickt mit Anekdoten, zur Bauweise des Betonkolosses und zu all seinen architektonischen Schutzvorrichtungen. Direkt danach steigen sie selbst in die Bunkerwelt ab. Komplett verdunkelt wie zu Angriffszeiten beim Fliegeralarm erkunden Sie die Gänge und Räume mit einer Dynamo-Taschenlampe, die Sie wie in Kriegszeiten selbst ankurbeln.

Unter dem Heulen der Luftschutzsirene und dem Original-Dröhnen der Bombergeschwader über Hagen können sie die bedrückende Atmosphäre während der Angriffe am eigenen Leib erfahren. Detonationen der Bombeneinschläge, das Röhren der Lüftungsanlage und Maschinen, sowie die alten Hagener Luftlagemeldungen surren durch die dunklen Gänge. Lassen Sie den alten Appell-Gong des Bunker-Stabs selbst erklingen oder drehen Sie persönlich an der Handluftschutzsirene des Bunkerwartes und fühlen Sie sich in die damalige Zeit zurück versetzt. Desweiteren sind die original eingerichteten, winzigen Zellen der Schutzsuchenden, eine Notküche, einen Sanitätsraum und die Maschinenräume für das Notstromaggregat, die Lüftungs- und Filteranlage sowie die alte Heizungsanlage im Schein der Taschenlampe zu besichtigen. Unter den weiteren Highlights befinden sich außerdem die Überreste eines alten Lancasterbombers, die Rarität einer Original-V2-Rakete und eine echte Fliegerbombe aus dem Hagener Stadtgebiet, vor der der Bunker der Zivilbevölkerung Schutz bieten sollte. Entdecken Sie die bizarre, dunkle Bunkerwelt von damals. – geeignet für Kinder ab 10 Jahre - Dauer ca. 1 Stunde
Samstag, 10. Dezember 2016
17:00
Fliegeralarm im dunklen Bunker
Kommende Führungen:
Samstag, 10. Dezember 2016
17:00
Samstag, 14. Januar 2017
17:00
Samstag, 11. Februar 2017
17:00
Samstag, 11. März 2017
17:00
Samstag, 8. April 2017
17:00
Samstag, 13. Mai 2017
17:00
Samstag, 10. Juni 2017
17:00
Samstag, 8. Juli 2017
17:00
Samstag, 12. August 2017
17:00
Samstag, 9. September 2017
17:00
Samstag, 14. Oktober 2017
17:00
Samstag, 11. November 2017
17:00
Samstag, 9. Dezember 2017
17:00
Vergangene Führungen:
Samstag, 3. Dezember 2016
15:00
Samstag, 12. November 2016
15:00
Samstag, 12. November 2016
17:00
Donnerstag, 10. November 2016
17:30
Samstag, 5. November 2016
15:00
Samstag, 8. Oktober 2016
16:00
Samstag, 8. Oktober 2016
17:00
9,50 €
27frei Plätze
Fliegeralarm im dunklen Bunker
Fliegeralarm im dunklen Bunker (9,50 €)
Freie Plätze: 27
Anzahl
Einzelpreis
Gesamtpreis (inkl. MwSt.)
9,50
9,50

Sie erhalten das Ticket an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Führung wird gebucht ...
Vielen Dank für Ihre Buchung!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Historische Führung

Hier lernen Sie den Bunker in seiner ganzen Geschichte kennen, erleben hautnah die Atmosphäre der damals Schutzsuchenden in den kleinen Zellen, können die alte Original-Technik im Bunker bestaunen und die Vielzahl der historischen Exponate vom zivilen Luftschutz des zweiten Weltkrieges sehen – von einer Original-Sprengbombe, die in der Hagener Innenstadt gefunden wurde, bis zu Verdunkelungsmaßnahmen, von Kinder-Gasschutzjäckchen bis hin zu Auszeichnungen und Abzeichen vom RLB und zahlreiche Luftangriffsaufnahmen und Fotos vom zerstörten Hagen. Drehen Sie selber die alte Luftschutzsirene, probieren einen Original Luftschutzhelm auf, lassen Sie den Gong der Luftschutzhelfer erklingen und bestaunen Sie den Beton-Koloss, der damals als Luxus-Bunker galt. Zudem gibt es ab Juni eine interessante Ausstellung zur Flugblatt-Propaganda der Allierten zu sehen, die zeigt, was so nächtens im Revier für Botschaften damals vom Himmel fielen. - geeignet für Kinder ab 10 Jahre - Dauer ca. etwas über 1 Stunde
Samstag, 17. Dezember 2016
17:00
Historische Führung
Kommende Führungen:
Samstag, 17. Dezember 2016
17:00
Samstag, 28. Januar 2017
17:00
Samstag, 25. Februar 2017
17:00
Samstag, 25. März 2017
17:00
Samstag, 22. April 2017
17:00
Samstag, 27. Mai 2017
17:00
Samstag, 24. Juni 2017
17:00
Samstag, 22. Juli 2017
18:00
Samstag, 26. August 2017
17:00
Samstag, 23. September 2017
17:00
Samstag, 28. Oktober 2017
17:00
Samstag, 25. November 2017
17:00
Samstag, 16. Dezember 2017
17:00
Vergangene Führungen:
Samstag, 26. November 2016
17:00
Donnerstag, 10. November 2016
17:30
Samstag, 22. Oktober 2016
17:00
9,50 €
18frei Plätze
Historische Führung
historische Führung (9,50 €)
Freie Plätze: 18
Anzahl
Einzelpreis
Gesamtpreis (inkl. MwSt.)
9,50
9,50

Sie erhalten das Ticket an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Führung wird gebucht ...
Vielen Dank für Ihre Buchung!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bunker-Caching

Bei dieser Veranstaltungen erhalten Sie am Eingang ein Cache-Heft (Rätsel-Heft) mit vielen Fragen zum Bunker, zu den Räumen, zum Leben im Bunker, die sich allesamt durch aufmerksames Beobachten in den einzelnen Räumen lösen lassen. Erobern Sie allein oder mit Ihrer Familie oder Freunden das Museum mit diesem Rätsel-Heft und lernen Sie viele interessante Dingen dadurch zum Thema Bunker. Wenn Sie das Cache-Heft gelöst haben, wartet eine kleine Überraschung auf Sie am Ausgang. - geeignet für Kinder ab 10 Jahre - Dauer ca. 1 Stunde
Sonntag, 18. Dezember 2016
15:00
Bunker-Caching
Kommende Führungen:
Sonntag, 18. Dezember 2016
15:00
Sonntag, 22. Januar 2017
15:00
Sonntag, 19. Februar 2017
15:00
Sonntag, 19. März 2017
15:00
Sonntag, 16. April 2017
15:00
Sonntag, 21. Mai 2017
15:00
Sonntag, 18. Juni 2017
15:00
Sonntag, 16. Juli 2017
15:00
Sonntag, 20. August 2017
15:00
Sonntag, 17. September 2017
15:00
Sonntag, 15. Oktober 2017
15:00
Sonntag, 19. November 2017
15:00
Sonntag, 17. Dezember 2017
15:00
8,00 €
35frei Plätze
Bunker-Caching
Bunker-Caching (8,00 €)
Freie Plätze: 25
Anzahl
Einzelpreis
Gesamtpreis (inkl. MwSt.)
8,00
8,00

Sie erhalten das Ticket an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Führung wird gebucht ...
Vielen Dank für Ihre Buchung!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Museums-Besichtigung

Mit diesem Ticket können Sie allein und ohne Führung das Bunkermuseum besichtigen. Sie lernen den Bunker in seiner ganzen Geschichte über Wandtafeln kennen, erleben hautnah die Atmosphäre der damals Schutzsuchenden in den kleinen Zellen, können die alte Original-Technik im Bunker bestaunen und die Vielzahl der historischen Exponate vom zivilen Luftschutz des zweiten Weltkrieges sehen – von einer Original-Sprengbombe, die in der Hagener Innenstadt gefunden wurde, bis zu Verdunkelungsmaßnahmen, von Kinder-Gasschutzjäckchen bis hin zu Auszeichnungen und Abzeichen vom RLB und zahlreiche Luftangriffsaufnahmen und Fotos vom zerstörten Hagen. Drehen Sie selber die alte Luftschutzsirene, probieren einen Original Luftschutzhelm auf, lassen Sie den Gong der Luftschutzhelfer erklingen und bestaunen Sie den Beton-Koloss, der damals als Luxus-Bunker galt. In der interessanten Ausstellung zur Flugblatt-Propaganda der Allierten können Sie sehen und nachlesen, was so nächtens im Revier für Botschaften damals vom Himmel fielen. Parallel dazu ist das Bunker-Cafe nebenan von 15-18 h geöffnet und Sie können im Ambiete der Vorkriegs- und Nachkriegsära bei einer Tasse Muckefuck (dem damaligen Kriegsersatzkaffee) oder Kaffee und Kuchen die Zeit noch einmal Revue passieren lassen. - geeignet für Kinder ab 10 Jahre - Dauer ca. 1 Stunde
Sonntag, 18. Dezember 2016
15:00
Museums-Besichtigung
Kommende Führungen:
Sonntag, 18. Dezember 2016
15:00
Sonntag, 15. Januar 2017
15:00
Sonntag, 19. Februar 2017
15:00
Sonntag, 19. März 2017
15:00
Sonntag, 16. April 2017
15:00
Sonntag, 21. Mai 2017
15:00
Sonntag, 18. Juni 2017
15:00
Sonntag, 16. Juli 2017
15:00
Sonntag, 20. August 2017
15:00
Sonntag, 17. September 2017
15:00
Sonntag, 15. Oktober 2017
15:00
Sonntag, 19. November 2017
15:00
Sonntag, 17. Dezember 2017
15:00
5,00 €
36frei Plätze
Museums-Besichtigung
Besichtigung mit Flugblatt-Propaganda-Ausstellung (5,00 €)
Freie Plätze: 36
Anzahl
Einzelpreis
Gesamtpreis (inkl. MwSt.)
5,00
5,00

Sie erhalten das Ticket an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Führung wird gebucht ...
Vielen Dank für Ihre Buchung!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bunker bei Nacht im Bombenhagel

Hier erleben Sie den Bunker bei Nacht und von seiner spannendsten Seite:

Wir starten im Bunker-Cafe links neben dem Bunker im Hagener Flair der Vorkriegszeit und Nachrkiegsjahre mit interessanten Informationen zum damaligen Leben im Bunker gespickt mit Anekdoten, zur Bauweise des Betonkolosses und zu all seinen architektonischen Schutzvorrichtungen. Direkt danach ertönt das Geräusch der Luftschutzsirene und Sie steigen selbst in die Bunkerwelt hinab und bringen sich dort "in Sicherheit" wie zu Angriffszeiten. Komplett verdunkelt wie beim Fliegeralarm erkunden Sie die Gänge und Räume mit einer Dynamo-Taschenlampe, die Sie wie in Kriegszeiten selbst ankurbeln.

Unter dem Heulen der Luftschutzsirene und dem Original-Dröhnen der Bombergeschwader über Hagen können sie die bedrückende Atmosphäre während der Angriffe am eigenen Leib erfahren. Detonationen der Bombeneinschläge, das Röhren der Lüftungsanlage und Maschinen, sowie die alten Hagener Luftlagemeldungen surren durch die dunklen Gänge. Lassen Sie den alten Appell-Gong des Bunker-Stabs selbst erklingen oder drehen Sie persönlich an der Handluftschutzsirene des Bunkerwartes und fühlen Sie sich in die dunkelste Zeit deutscher Geschichte zurück versetzt. Entdecken Sie im Schein der Taschenlampe die original eingerichteten, winzigen Zellen der Schutzsuchenden, eine Notküche, einen Sanitätsraum und die Maschinenräume für das Notstromaggregat, die Lüftungs- und Filteranlage sowie die alte Heizungsanlage. Unter den weiteren Highlights befinden sich außerdem die Überreste eines alten Lancasterbombers, die Rarität einer Original-V2-Rakete und eine echte Fliegerbombe aus dem Hagener Stadtgebiet, vor der der Bunker der Zivilbevölkerung Schutz bieten sollte. Versetzen Sie sich in die bizarre, dunkle Bunkerwelt von damals, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was die Generation damals erlebt und erlitten hat. - Dauer ca. 1 Stunde
Samstag, 10. Dezember 2016
21:30
Bunker bei Nacht im Bombenhagel
Kommende Führungen:
Samstag, 10. Dezember 2016
21:30
Samstag, 28. Januar 2017
21:30
Samstag, 25. Februar 2017
21:30
Samstag, 25. März 2017
21:30
Samstag, 22. April 2017
21:30
Samstag, 27. Mai 2017
21:30
Samstag, 24. Juni 2017
21:30
Samstag, 22. Juli 2017
21:30
Samstag, 26. August 2017
21:30
Samstag, 23. September 2017
21:30
Samstag, 28. Oktober 2017
21:30
Samstag, 25. November 2017
21:30
Samstag, 16. Dezember 2017
21:30
Vergangene Führungen:
Samstag, 26. November 2016
21:30
Samstag, 29. Oktober 2016
21:30
Samstag, 24. September 2016
21:30
Samstag, 27. August 2016
21:30
9,50 €
34frei Plätze
Bunker bei Nacht im Bombenhagel
Bunker bei Nacht im Bombenhagel (9,50 €)
Freie Plätze: 34
Anzahl
Einzelpreis
Gesamtpreis (inkl. MwSt.)
9,50
9,50

Sie erhalten das Ticket an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Führung wird gebucht ...
Vielen Dank für Ihre Buchung!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit Gänsehaut-Geschichten durch den Bunker

Sie besichtigen die Katakomben des Bunkers mit einem MP3-Player und Kopfhörern und hören während Ihres Rundgangs unzählige kleine Berichte von Zeitzeugen, die hoch emotionale Geschichte erzählen, wie sie den Krieg und das Leben im Bunker oder Luftschutzkeller erlebt haben. Geschichten, die einem einen Schauer über den Rücken jagen und die schreckliche Realität waren. Entdecken Sie unter dem Eindruck dieser Tatsachenberichte die Atmosphäre der Schutzräume, betreten Sie unseren Nachspürraum und lassen die Enge und Dunkelheit der Zellen auf sich wirken. Lesen Sie die zahlreichen Wandtafeln und machen Sie sich ein Bild von der dunkelsten Zeit der deutschen Geschichte aus der Perspektive der Bombenopfer. Dauer ca. 1 Stunde
Sonntag, 18. Dezember 2016
15:00
Mit Gänsehaut-Geschichten durch den Bunker
Kommende Führungen:
Sonntag, 18. Dezember 2016
15:00
Sonntag, 15. Januar 2017
15:00
Sonntag, 19. Februar 2017
15:00
Sonntag, 19. März 2017
15:00
Sonntag, 16. April 2017
15:00
Sonntag, 21. Mai 2017
15:00
Sonntag, 18. Juni 2017
15:00
Sonntag, 16. Juli 2017
15:00
Sonntag, 20. August 2017
15:00
Sonntag, 17. September 2017
15:00
Sonntag, 15. Oktober 2017
15:00
Sonntag, 19. November 2017
15:00
Sonntag, 17. Dezember 2017
15:00
8,00 €
36frei Plätze
Mit Gänsehaut-Geschichten durch den Bunker
Gänsehautgeschichten (8,00 €)
Freie Plätze: 36
Anzahl
Einzelpreis
Gesamtpreis (inkl. MwSt.)
8,00
8,00

Sie erhalten das Ticket an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Führung wird gebucht ...
Vielen Dank für Ihre Buchung!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 

Individuelle Gruppenführung buchen 

Planen Sie Ihren Betriebsausflug, ihr Teambuilding-Event, ihre Vereinsveranstaltung, Ihr Bunker-Caching oder andere Veranstaltungen mit uns. Geben Sie einfach im unten stehenden Kontaktformular Ihren Wunschtermin und die Teilnehmerzahl an und wir melden uns bei Ihnen! 02331-4893855
Die ausführliche Führung dauert gut 1 Stunde.

Für Schulklassen bieten wir eine pädagogisch geleitete Führung mit zusätzlichen Arbeitsmaterialien oder auch einem Quiz zur Wissensfundierung an.

Stellen Sie Ihre inviduelle Führung aus unseren Event-Bausteinen zusammen:

Bunker-Besichtigung mit Führung (ca. 1 Stunde) 9,50 €*
Bunker-Besichtigung mit Fliegeralarm (ca. 1 Stunde) 9,50 €*
Bunker-Caching ohne Führung mit Cache-Rätsel-Heft (ca. 1 Stunde) 5 €* + 3 €*
Gruppen bis zu 12 Personen Grundpreis 100 €* (jede weitere Person 7,50 €*)
zusätzlich buchbare Angebote für Gruppenführungen:
Videoanimation zum Luftkrieg in Hagen 3,– €*
Anwerfen der Original LÜftungsanlage 2,– €*
Film “Luftschutz in Original-Bildern” 3,– €*
Original-Film von 1936 “Fliegeralarm – was tun?” 3,– €*
Original Volks-Gasmaske ausleihen und ausprobieren 3,– €*
1 Dynamotaschenlampe (zum Kurbeln wie in Kriegszeiten) ausleihen 5 €*
1 Tasse Muckefuck (koffeinfrei) 1,50 €*
Lesung aus ergreifenden Zeitzeugenberichten aus einem Hagener Bunker 3,– €*
Cache-Heft: Bunker-Rätsel knacken (Ratespaß im Museum – Dauer ca. 30 min) 3,– €*
* alle Preise verstehen sich pro Person und incl. Mwst.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf zwecks einer individuellen Terminabsprache für eine Gruppenführung: 02331-4893855 oder Ihre Anfrage über das untenstehende Kontaktformular

Mieten Sie für Ihre Veranstaltung unser Bunker-Café

Wenn Sie im Ambiente der Vorkriegstage oder Wirtschaftswunder-Ära eine Veranstaltung mit bis zu 35 Personen planen, können Sie dafür unser Bunker-Café “Bunker-Treff” anmieten. Für Verköstigung wird gesorgt! Beamer und Leinwand sind vorhanden.
Melden Sie sich bitte unten über unser Kontaktformular an oder rufen Sie einfach an: 02331-4893855

Groupon

Wenn Sie einen Groupon-Gutschein haben, dann melden Sie sich bitte direkt bei Groupon für eine von deren Arrangement-Führungen an.
Wenn Sie ohne Gutschein an einer dieser Arrangement-Führungen teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte unten über unser Kontaktformular an oder rufen Sie einfach an: 02331-4893855

Gutschein


Für unsere Führungen können Sie auch einen Gutschein direkt bei uns erwerben und verschenken. Den Gutschein fordern Sie bequem über unser Kontaktformular unten an. Wir teilen Ihnen dann unsere Bankverbindung mit und sobald der Betrag gutgeschrieben ist, erhalten Sie per Mail umgehend Ihren persönlichen Gutschein. Ein Einzelgutschein kostet 9,50 Euro* und einer für zwei Personen 19 Euro* und wird Ihnen kostenlos per Mail zugesandt. Wenn Sie zusätzlich noch ein kleines Präsent überreichen möchten, können Sie nachfolgende Artige bei uns bestellen (Versand nur innerhalb Deutschlands):

Buch “Hagen im Wandel” – Bildband, der Hagen in alten Postkarten zeigt (91 Seiten) 5,– €* zzgl. Versand 1,45 €
Broschüre (68-seitig) zum Leben im Bunker Bergstraße, über Fliegeralarm &
zivilen Luftschutz im zweiten Weltkrieg und der Bunker-Verwendung in der Nachkriegszeit
5,– €* zzgl. Versand 1,45 €
CD Überleben im Bombenkrieg – Zeitzeugenberichten zum Hagener Bunkerleben (ca.23 min) 5,– €* zzgl. Versand 1,45 €
DVD Luftschutz in Bildern (historische Aufnahme zum deutschen Luftschutz im 2.Weltkrieg)(25 min) 5,– €* zzgl. Versand 1,45 €
eine Tüte Muckefuck (20 g) 2,50 €* zzgl. Versand 1,95 €
eine Bunker-Dynamo-Taschenlampe 3,– €* zzgl. Versand 1,95 €
schwarzes T-Shirt mit dem Aufdruck BUNKER – in den Größen S,M,L oder XL 9,90 €* zzgl. Versand 2,45 €
* alle Preise incl. Mwst.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf: 02331-4893855 oder Ihre Anfrage über:

Parken


Bitte nutzen Sie zum Parken die anliegenden Parkhäuser Theater Karree in der Elberfelderstr. am Stadttheater, direkt auf der Rückseite des Bunkers, oder in der Bergstr. das Parkhaus Schwenke Zentrum, Augustastr.1/Ecke Bergstr. (nur 5 Gehminuten vom Bunker entfernt)

Presse

Der Bunker in der Presse

WDR5 – Scala
WDR5 – Leo2Go
107.7 Radio Hagen – Reportage Dunkelführung
107.7 Radio Hagen – Hochbunkerreportage
107.7 Radio Hagen – 1. Oktober 1943 – Luftangriff auf Hagen

 

Das sagen unsere Besucher

Meinungen

So war es für uns ein besonderes Erlebnis, an dieser Besichtigung teilzunehmen. Obwohl man weiß, dass heute keine Bomber über Hagen fliegen und man auch jederzeit das Licht einschalten kann und auch jeder seine Taschenlampe mitführte, stellte sich schon auf dem ersten Treppenabsatz ein beklemmendes Gefühl ein, das uns bis zum Ausgang nicht verlassen hat. Rudolf G., 63 Jahre
Mit den Geräuschen wirkt das Ganze echt bedrückend und vermittelt ein Gefühl für die Nöte und Ängste der Menschen in der damaligen Zeit. Besonders beeindruckt war ich von dem Erlebnis, mit 20 Leuten (wir haben genau abgezählt) in einem dieser kleinen Räume zu stehen. Die Tür geht zu und das Licht geht aus. Dies war eigentlich nur zu ertragen, weil alle miteinander gesprochen haben. Die Temperatur stieg merklich an. Endlich wieder oben, kurz vor der ‘frischen’ Luft, gab es noch ganz stilecht einen Muckefuck und einen Kartoffelschnaps. Leute, echt, wer nicht da war, hat was verpasst!Angelika S., 50 Jahre
Ein Hammer! Warum sind wir nicht früher auf diese Idee gekommen? Allen, die nicht dabei waren: Ihr habt was verpasst!Frank, 43 Jahre
Wir, die schon an der ersten Führung teilgenommen hatten, waren doch etwas erschüttert, als wir durch die Gänge gingen und uns alles so angeguckt hatten. 20 Personen auf 6 Quatratmetern kann man sich gar nicht so vorstellen. Man kann nur hoffen, dass Bunker nie wieder benötigt werden.Susanne & Sebastian, 48 und 34 Jahre
Wow, was für ein beeindruckendes Gebäude und was für eine Geschichte dahinter! Obwohl ich schon vor rund 26 / 27 Jahren hier einige Male zu diversen Parties im Bunker war, wäre ich ohne diesen Event-Cache nicht wieder hierher gekommen UND mir wäre die Führung und die Ausstellung im Bunker entgangen. Ein klasse Event, welches ich lange nicht vergessen werde.Carsten-André G., 44 Jahre
Was für ein tolles Event! Ich hab mich angemeldet und dachte mir, ja, Bunker, hört sich toll an.
Aber was wir hier erlebt haben, hätte ich nie gedacht. Ein sehr informatives und bedrückendes Event zugleich. Schnell konnte man sich in die Zeit zurückversetzen und ansatzweise ein Gefühl dafür bekommen, was es heißt, einen Krieg zu erleben. Man ging schon mit einem beklemmenden Gefühl durch den Keller. Schön war auch, dass noch einige Dinge aus der damaligen Zeit erhalten geblieben sind.Jennifer V., 36 Jahre
Eine Führung durch einen alten Hochbunker – das hatte ich bestellt. Geliefert wurde ein 1A-Vortrag und die Begehung von Zeitgeschichte. Was hier an Requisiten zusammengetragen wurde, ist der Wahnsinn! Vieles davon, wie beispielsweise die Gasschutzanzüge für Säuglinge, hatte ich noch nie gesehen. Das war alles schon recht großes Kino!Ronni Z., 39 Jahre
Es war wirklich super interessant! Ich hätte nicht gedacht, dass man das Geschehen von draußen doch so mitbekommen würde. Wir werden auf jeden Fall nochmal herkommen, um uns das Ganze bei Licht anzuschauen.Kerstin M., 36 Jahre
Was für ein Event! Ein Muss für alle historisch Interessierten! So viele wissenswerte Hintergrundinfos wurden hier vermittelt, dass es diesem Event eine ganz besondere Würze verlieh.Andreas, 45 Jahre
Ich besuchte ihn bereits letztes Jahr, als die Führungen durch das Untergeschoss zum ersten Mal angeboten wurden. Da waren die einzelnen Räume noch leer, jetzt gibt es aber eine komplette Ausstellung zum Thema Luftschutz, die sich wirklich lohnt.
Ich war auch angetan von dem besonderen Flair, der sich bei dem Rundgang mit der Taschenlampe einstellte. Ein Event, das sicherlich einen bleibenden Eindruck hinterlässt.Frugge (Geocacher aus Hagen)
Es hat sich wirklich gelohnt. Interessante Fakten und bedrückende Geschichten wurden uns geschildert. Und das Erkunden des Bunkers im Dunkeln mit Taschenlampen hatte seinen besonderen Reiz. Die Ausstellung zeigte das ganze Ausmaß der damaligen Zerstörungen, weswegen in der Innenstadt nicht mehr allzuviel alte Bausubstanz erhalten ist.Chalid K.
Uns erwartete eine spannende Sammlung rund um den Luftschutz mit beklemmender Geräuschkulisse. Bilder aus dem zerstörten Hagen, Luftbilder, Gasmasken (für Erwachsene, für Kinder und für Kleinkinder) – die Eigentümer haben hier wirklich eine sehr maßgeschneiderte Ausstellung zusammengetragen, deren Besuch wir wirklich jedem empfehlen können.Jens, 34 Jahre
Tolle Sache hier, und echt eindrücklich. Das Sirenengeräusch jagt einem einen Schauer über den Rücken. Auch wenn man es sich sicher in den schlimmsten Träumen nicht vorstellen kann, wie es damals wirklich gewesen sein muss, so bekommt man hier doch einen sehr gelungenen Fingerzeig in die richtige Richtung.Philipp G., 30 Jahre

 

Kontakt

Kontakt

 

Visit Us On Facebook